Athroskopische Techniken

 
Arthroskopie des Sprunggelenkes bzw. des Ellbogengelenkes

Die Endoskopie dieser beiden Gelenke wird sehr häufig bei freien Gelenkskörpern durchgeführt, bzw. bei Verklebungen nach Unfällen und Knorpelschäden nach Verletzungen. Bei der Arthroskopie des Sprunggelenkes sollte der Patient zumindest 48 Stunden das Bein nicht belasten und hochlagern, ich empfehle daher immer einen zweitägigen Aufenthalt im Spital.

Die Endoskopie des Ellbogengelenkes kann in Leitungsanästhesieverfahren durchgeführt werden. Der Patient sollte jedoch für weitere 24 Stunden beobachtet werden, damit es zu keinen Schwellneigungen und daraus resultierenden Durchblutungs, oder Nervenstörungen kommt.